Saturday, 16.12.17
home Diät machen ? Gesund ernähren ? Warum übergewichtig ? Fettabsaugen lassen ?
Diät Typen
Abnehmmythen
Diätgruppen
Crash Diät
Kohlsuppen Diät
Diät Tagebuch
Wunderdiäten
weitere Diätformen ...
Ernährung
Appetitzügler
Ballaststoffe
Kochmotivation und Diät
Tipps zur Diät
Essgewohnheiten
Ernährungspyramide
Wie bleibe ich schlank ?
weiteres zur Ernährung ...
Ursachen Übergewicht
Ursachen Übergewicht
Statistik Übergewicht
Machen Diäten schlank ?
Wie Kalorien verbrennen ?
Motivation zum abnehmen
weiteres zum Übergewicht ...
Gesundheit
Bauchstraffung
Sport und Kalorienverbrauch
Fettabsaugung
Magenband
Stoffwechsel
weiteres zur Gesundheit ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Appetitzügler

Appetitzügler


Appetitzügler, auch Anorektika (aus dem Griechischen übersetzt mit "Keinen Hunger haben") genannt, sind Mittel (meist in Tabletten- oder Pulverform erhältlich), die hemmend auf das Hungerzentrum im Zwischenhirn wirken sollen.

Somit haben sie angeblich die Fähigkeit, Appetit zu vermeiden und somit die Nahrungsmenge, die man normalerweise zu sich nehmen würde, zu verringern. Da Appetitzügler einen größeren Einfluss auf das Gehirn haben, da sie direkt ins Hungerzentrum weitergeleitet werden, sind sie verschreibungspflichtig.



Bei der Einnahme von Appetitzüglern ist deshalb auch Vorsicht geboten! Oftmals versprechen uns Diätmittelchen viel mehr als sie tatsächlich halten können. Wir sollten uns immer im Hinterkopf behalten, dass das Gewicht, welches wir uns über mehrere Jahre hindurch angeeignet haben, genauso zeitaufwendig und mühsam wieder auf gesunde Weise entfernt werden sollte.

Zu einer dauerhaften Gewichtsreduzierung kann ein Appetitzügler also folglich nicht führen. Es besteht zwar die Möglichkeit, mit diesem in den ersten Tagen der Einnahme abzunehmen, aber dies wird nur ein kurzfristiger Effekt sein. Umgehend nach Absetzen des Mittels wird der Übergewichtige wieder in sein altes Muster zurückfallen und - mit Hilfe des bekannten Jojo-Effektes - wieder zunehmen.

Zudem gibt es bei der Anwendung von Appetitzüglern auch Risiken und Nebenwirkungen. Ein Anstieg des Blutdrucks, Nervosität und Schlafstörungen sind nicht ausgeschlossen. In schweren Fällen wurde sogar vom Tod berichtet. Wer Appetitzügler über einen längeren Zeitraum einnimmt, setzt sich der Gefahr aus, sich in eine Abhängigkeit zu begeben.

Die richtige Anwendung finden die Appetitzügler dann, wenn sie nur als einleitende Maßnahme in eine gesunde Diät, bei der auch die dauerhafte Nahrungsumstellung garantiert wird, eingenommen werden. Dennoch sollte die Einnahme streng von einem Arzt überwacht werden.

Mittlerweile gibt es auf dem Markt auch rezeptfreie Appetitzügler. Jedoch sollte man davon lieber die Finger lassen, weil sehr umstritten ist, ob diese Präparate wirken und was genau sie im Körper auslösen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Ballaststoffe

Ballaststoffe

Ballaststoffe Wer den Begriff Ballaststoffe hört, denkt zunächst, dass diese für den Körper etwas Belastendes darstellen und man deswegen am besten keine davon zu sich nehmen sollte. Aber das stimmt ...
Tipps zur Diät

Tipps zur Diät

Der Versuchung widerstehenMachen Sie gerade eine Diät, weil die überflüssigen Pfunde dafür sorgen, dass Sie sich nicht mehr in Ihrer Haut wohlfühlen, kennen Sie sicherlich die Schwierigkeit, die ...
Diät Tricks