Monday, 15.09.14
home Diät machen ? Gesund ernähren ? Warum übergewichtig ? Fettabsaugen lassen ?
Diät Typen
Abnehmmythen
Diätgruppen
Crash Diät
Kohlsuppen Diät
Diät Tagebuch
Wunderdiäten
weitere Diätformen ...
Ernährung
Appetitzügler
Ballaststoffe
Kochmotivation und Diät
Tipps zur Diät
Essgewohnheiten
Ernährungspyramide
Wie bleibe ich schlank ?
weiteres zur Ernährung ...
Ursachen Übergewicht
Ursachen Übergewicht
Statistik Übergewicht
Machen Diäten schlank ?
Wie Kalorien verbrennen ?
Motivation zum abnehmen
weiteres zum Übergewicht ...
Gesundheit
Bauchstraffung
Sport und Kalorienverbrauch
Fettabsaugung
Magenband
Stoffwechsel
weiteres zur Gesundheit ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Crash Diät

Crashdiäten


Mit dem Wort Crashdiäten verbinden viele Menschen den Gedanken daran, innerhalb eines kurzen Zeitraumes - meist drei bis sieben Tage - mehrere Kilo an Körpergewicht abzunehmen.

Während dieser Diät wird der Ernährungplan auf nur ein Nahrunsmittel umgestellt. Diese Crashidiät soll bei Übergewichtigen meist einen Verlust von 500 Gramm bis zu einem Kilo je Tag bewirken. Dass es nicht gesund ist, seine Kalorienzufuhr drastisch zu drosseln - wie das bei dieser Diät der Fall ist - düfte wohl jedem klar sein.



Wer jedoch für eine Party oder Ähnliches schnell mal ein bis zwei Kilo verlieren möchte, damit das Abendkleid wieder passt, wird mit der Crashdiät die ideale Wahl treffen. Richtig Übergewichtige sollten von solchen Diäten lieber die Finger lassen und daran arbeiten, ihre Ernährung dauerhaft umzustellen und mehr Sport zu treiben.

Wenn eine Crashdiät über einen längeren Zeitraum angewendet wird, können ernste gesundheitliche Folgen daraus resultieren. Zwar denkt man, dass man am Anfang einer solchen Diät ganz schnell an Körperfett abnimmt - aber falsch gedacht! Die Kilos, die man zu Beginn ziemlich schnell verliert, bestehen größtenteils aus Wasserreserven, die der Körper gespeichert hat. Oftmals kommt es sogar zum Muskelabbau des Diätteilnehmenden.

Das Durchhalten dieser Crashdiät dürfte auch kein leichtes Unterfangen sein, da man durch die einseitige Ernährung und die Entbehrungen eine enorme Lust auf Süßes und Kalorienreiches entwickeln wird. Auch der Jojo-Effekt findet hier ganz schnell ein neues Opfer. Die verlorenen Pfunde kommen häufig schneller wieder auf die Waage, als man sie abgenommen hatte.

Wer Pech hat, wird nach der Crashdiät noch mehr wiegen als zuvor. Grund dafür ist die verhältnismäßig lange Zeit, in der man auf die heißgeliebte Nahrung verzichtet hat, - dies will man jetzt wieder ausgleichen und redet sich ein, sich das "Sündigen" verdient zu haben, weil man lange genug mit eiserner Disziplin bei der Sache war.

Dies lässt sich damit begründen, dass der Körper Energiereserven bereit legt, um so einen kurzfristigen Nahrunsmangel ausgleichen zu können. Diese Reserven bestehen aus Glykogen. Wer an Gewicht abnimmt, baut vorwiegend Glykogen ab. Mit einem Gramm Glykogen schwemmt der Körper aber rund vier Gramm Wasser aus.

Damit sollte wohl jedem klar sein, dass es eine Wunderdiät nicht gibt und geben kann! Es ist unmöglich, die unzähligen Kilos, die man sich im Lauf der Jahre angegessen hat, in wenigen Tagen dauerhaft loszuwerden.

Tipp:

Aus den USA kommt gerade die nächste Trend-Diät nach Deutschland: Die Acai Beere soll in kurzer Zeit die Pfunde purzeln lassen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Kohlsuppen Diät

Kohlsuppen Diät

Kohlsuppen-Diät Eine heutzutage immer häufiger angewandte Methode zur Gewichtsreduzierung ist die Kohlsuppen-Diät. Sie verspricht angeblich einen hohen Erfolg innerhalb weniger Tage. Auch in ...
Abnehmmythen

Abnehmmythen

Abnehmmythen Überall und immer wieder kann man in Zeitschriften lesen, dass Fett zum Beispiel dick macht oder Vegetarier gesünder leben. Einige dieser Abnehmmythen sind wahr, die Mehrheit ist falsch! ...
Diät Tricks