Monday, 20.05.19
home Diät machen ? Gesund ernähren ? Warum übergewichtig ? Fettabsaugen lassen ?
Diät Typen
Abnehmmythen
Diätgruppen
Crash Diät
Kohlsuppen Diät
Diät Tagebuch
Wunderdiäten
weitere Diätformen ...
Ernährung
Appetitzügler
Ballaststoffe
Kochmotivation und Diät
Tipps zur Diät
Essgewohnheiten
Ernährungspyramide
Wie bleibe ich schlank ?
weiteres zur Ernährung ...
Ursachen Übergewicht
Ursachen Übergewicht
Statistik Übergewicht
Machen Diäten schlank ?
Wie Kalorien verbrennen ?
Motivation zum abnehmen
weiteres zum Übergewicht ...
Gesundheit
Bauchstraffung
Sport und Kalorienverbrauch
Fettabsaugung
Magenband
Stoffwechsel
weiteres zur Gesundheit ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Sättigungsgefühl

Sättigungsgefühl


Das Sättigungsgefühl sagt uns, wann wir genug gegessen haben und satt sind. Aber wie funktioniert dieses Sättigungsgefühl eigentlich?

Zuallererst entsteht dieses Sättigungsgefühl im Kopf. An das Gehirn werden Signale weitergeleitet, welche durch Botenstoffe ausgelöst werden. Im Dünndarm befinden sich die Chemo-Rezeptoren. Wenn Nährstoffe im Verdauungstrakt ankommen, lösen diese Rezeptoren die Ausschüttung von Botenstoffen aus, die dann weiter zum Gehirn wandern.



Dort werden diese Signale dann verarbeitet. Jetzt schüttet das Gehirn weitere Botenstoffe aus, die dann das Gefühl einer Sättigung hervorrufen. Also entsteht das Sättigungsgefühl vorwiegend im Kopf und nicht im Bauch.

Jedoch ist mit einer Verzögerung zu rechnen. Vom Zeitpunkt an, wo die Botenstoffe ans Gehirn weitervermittelt werden, merken wir noch nicht, dass wir eigentlich satt sind. Dieses Gefühl verspüren wir erst, wenn die vom Gehirn gesendeten Botenstoffe im Magen ankommen.

Deshalb ist es äußerst wichtig, langsam zu essen und die Nahrung im Mund richtig zu zerkleinern. So haben die Botenstoffe genug Zeit, das Sättigungsgefühl weiterzuleiten.

Ballaststoffe können dabei helfen, den Magen schneller zu füllen. Somit unterstützen sie den Prozess des Abnehmens. Empfohlen werden 30 Gramm je Tag.

Weiterhin gibt es zahlreiche Möglichkeiten, schneller ein Sättigungsgefühl hervorzurufen.

Ernährungsexperten empfehlen, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt einzunehmen, anstatt wenige große.

Das Essen sollte mit allen Sinnen genossen werden und Quellen, die einen ablenken könnten, wie beispielsweise ein laufender Fernseher, sollten beseitigt werden. Nur wer bewusst isst, merkt, wann sein Körper ihm das Signal gibt, dass nun ein Sättigungsgefühl eingetreten ist.

Auch sollte langsam gegessen werden. Jeder Bissen sollte in etwa 30-40 mal gekaut werden, bevor er hintergeschluckt wird. Ein Glas Wasser vor der Mahlzeit kann auch ein vorzeitiges Sättigungsgefühl aufkommen lassen.

Der Weg, den das Sättigungsgefühl braucht, um wieder in den Magen zu gelangen, nimmt meistens 20 Minuten in Anspruch.



Das könnte Sie auch interessieren:
Tipps zur Diät

Tipps zur Diät

Der Versuchung widerstehenMachen Sie gerade eine Diät, weil die überflüssigen Pfunde dafür sorgen, dass Sie sich nicht mehr in Ihrer Haut wohlfühlen, kennen Sie sicherlich die Schwierigkeit, die ...
Heisshunger

Heisshunger

Was gegen Heisshunger tun ? Der Begriff Heisshunger dürfte wohl keinem fremd sein. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass er schon jeden Menschen befallen hat - und das nicht nur ein Mal. Wer ...
Diät Tricks