Monday, 20.05.19
home Diät machen ? Gesund ernähren ? Warum übergewichtig ? Fettabsaugen lassen ?
Diät Typen
Abnehmmythen
Diätgruppen
Crash Diät
Kohlsuppen Diät
Diät Tagebuch
Wunderdiäten
weitere Diätformen ...
Ernährung
Appetitzügler
Ballaststoffe
Kochmotivation und Diät
Tipps zur Diät
Essgewohnheiten
Ernährungspyramide
Wie bleibe ich schlank ?
weiteres zur Ernährung ...
Ursachen Übergewicht
Ursachen Übergewicht
Statistik Übergewicht
Machen Diäten schlank ?
Wie Kalorien verbrennen ?
Motivation zum abnehmen
weiteres zum Übergewicht ...
Gesundheit
Bauchstraffung
Sport und Kalorienverbrauch
Fettabsaugung
Magenband
Stoffwechsel
weiteres zur Gesundheit ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Trennkost

Trennkostdiät


Die Trennkostdiät geht auf den Arzt Dr. Hay zurück, welcher in den 1960er Jahren die These aufstellte, dass man leichter abnehmen könne, wenn man Kohlenhydrate und Eiweiß getrennt zu sich nehme.

Doch diese Methode der Diät ist heftigst umstritten - so wie viele andere Diätmodelle auch.



Die getrennte Einnahme von Kohlenhydraten und Eiweiß soll angeblich zur Folge haben, dass die überschüssige Energie (im meisten Falle aus Fett bestehend) im Körper schneller abgebaut wird. Jedoch ist es nicht ganz so einfach, diese beiden Gruppen voneinander zu trennen, da in vielen Lebensmitteln sowohl Kohlenhydrate, als auch Eiweiße vorhanden sind.

Bei der Trennkostdiät sollte laut Hay morgens die Nahrungsaufnahme von Kohlenhydraten und mittags die von Eiweißen im Vordergrund stehen. Einzuhalten ist bei dieser Diät auch der Zeitabstand, der zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen liegen sollte. Dieser beläuft sich auf annähernd vier Stunden.

Weiterhin zu erwähnen ist bei der Trennkostdiät, dass durch sie der Säure-Base-Haushalt ausgeglichen sein soll. Deswegen sollte die Nahrung so umgestellt werden, dass ungefähr 80 Prozent der Nahrung aus Basenbildern - Beispiele hierfür sind verschiedene Obst- und Gemüsesorten, Salat, Butter, Jogurt und Milch - und höchstens 20 Prozent aus Säurebildern - zum Beispiel Fleisch, Käse, Kartoffeln, Fisch, Eier und Getreideprodukte - bestehen. Die dritte Gruppe, in die die Nahrung nach Hay bei der Trennkost eingeteilt wird, sind die neutralen Lebensmittel, wie in etwa Nüsse, einige Gemüsesorten und Gewürze.

Von ihnen darf der Diätteilnehmer so viel zu sich nehmen, wie er möchte. So werde, laut Hay, eine Übersäuerung des Organismus verhindert, welcher angeblich der Grund für Erkrankungen sei.

Obwohl bei der Trennkost positiv anzumerken ist, dass bei ihr reichlich Obst und Gemüse verzehrt wird, sollte man ihr kritisch gegenüberstehen. Denn es ist nicht erwiesen, dass durch die Trennkostdiät eine Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten bewirkt wird.



Das könnte Sie auch interessieren:
Kohlsuppen Diät

Kohlsuppen Diät

Kohlsuppen-Diät Eine heutzutage immer häufiger angewandte Methode zur Gewichtsreduzierung ist die Kohlsuppen-Diät. Sie verspricht angeblich einen hohen Erfolg innerhalb weniger Tage. Auch in ...
Abnehmmythen

Abnehmmythen

Abnehmmythen Überall und immer wieder kann man in Zeitschriften lesen, dass Fett zum Beispiel dick macht oder Vegetarier gesünder leben. Einige dieser Abnehmmythen sind wahr, die Mehrheit ist falsch! ...
Diät Tricks